REIHE Kurzfilme: Psychische Erkrankungen – ein Blick in diese Welt

ADHS - Schizophrenie - Depression - Magersucht

Vier Kurzfilme bringen Betroffenen, Angehörige und ExpertInnen die Krankheitsbilder auf kreative Art näher. Sie vermitteln Einsichten in die Wirkmechanismen und unterstützen bei der Bewältigung der Störung (oder Erkrankung?).
Ana Ex ist die personifizierte Magersucht, Ronni Rocket das personifizierte ADHS, Morton Mies steht für die Depression und Vreni Shizzo für die Schizophrenie.

Methodisch lassen sie sich gut in der Präventionsarbeit, in psychiatrischen und psychosomatischen Abteilungen von Krankenhäusern, in der Eltern- und Jugendarbeit, in Schulen und Kindergärten, in der Ausbildung von PsychotherapeutInnen und sozial arbeitenden Menschen einsetzen.
In den jeweiligen Halbtagen – die auch einzeln besucht werden können – vermitteln die Erstellerinnen der Kurzfilme die einzelnen Störungsbilder ihre Auswirkungen auf die Betroffenen und ihre Umgebung und diskutieren Maßnahmen zur Psychoedukation.

ABLAUF:

  • Kurzfilm gemeinsam anschauen
  • Diskussion & Fragen
  • Einsatz der DVDs in den verschiedenen Arbeitsgebieten (mit MitarbeiterInnen, KollegInnen, KundInnen im Sinne einer Psychoedukation)

Eine Psychotherapeutin oder ein Psychotherapeut interviewen die Handpuppen. Diese erzählen bereitwillig, wie sie sich in das Leben der betroffenen Menschen einschleichen. Eher widerwillig, aber doch, erzählen sie von ihren Schwächen, davon wie sie besiegt werden können.
Die Kurzfilme bringen Betroffenen, Erwachsenen ebenso wie Kindern und Jugendlichen, ihren Familien und PädagogInnen ein ernstes Thema spielerisch näher. Sie unterstützen bei der Bewältigung der Störung. Sie lassen sich gut in der Präventionsarbeit, in psychiatrischen und psychosomatischen Abteilungen von Krankenhäusern, in der Eltern- und Jugendarbeit, in Schulen und Kindergärten, in der Ausbildung von PsychotherapeutInnen und sozialarbeitenden Menschen einsetzen.

In den jeweiligen Halbtagen erklären die Erstellerinnen der DVDs die jeweiligen Störungsbilder, ihre Auswirkungen auf die Betroffenen und ihre Umgebung. Der Kurzfilm wird gemeinsam angeschaut, der Einsatz der DVDs in den verschiedenen Arbeitsgebieten (mit MitarbeiterInnen, KollegInnen, KundInnen im Sinne einer Psychoedukation) diskutiert und Fragen beantwortet.


VRENI SHIZZO – Wie die Schizophrenie siegt und wie sie scheitert
Dr.in Astrid Just, Soziologin, Sozialarbeiterin, Psychotherapeutin und im Team von IST, Wien
TERMIN: Freitag, 31. März 2017, 9-12.30 Uhr (4 UE)
ANMELDESCHLUSS: Mittwoch, 15. März 2017
Information und Anmeldung HIER


MORTON MIES – Wie die Depression siegt und wie sie scheitert
Lore Petrovic, Sozialpädagogin, Psychotherapeutin und im Team von IST, Wien
TERMIN: Freitag, 2. Juni 2017, 9-12.30 Uhr (4 UE)
ANMELDESCHLUSS: Mittwoch, 17. Mai 2017
Information und Anmeldung HIER


RONNI ROCKET – Wie das ADHS siegt und wie es scheitert
Lore Petrovic, Sozialpädagogin, Psychotherapeutin und im Team von IST, Wien
TERMIN: Freitag, 29. September 2017, 9-12.30 Uhr (4 UE)
ANMELDESCHLUSS: Mittwoch, 13. September 2017
Information und Anmeldung HIER


ANA EX – Wie die Magersucht siegt und wie sie scheitert
Dr.in Carmen Unterholzer, Psychotherapeutin, Lehrtherapeutin, Supervisorin
und im Team von IST, Wien
TERMIN: Montag, 13. November 2017, 13.30-17 Uhr (4 UE)
ANMELDESCHLUSS: Freitag, 27. Oktober 2017
Information und Anmeldung HIER


 

Termin:
Freitag, 31. März; Freitag, 2. Juni; Freitag, 29. September sowie Montag, 13. November 2017 - jeweils 4 UE
Ort:
alpha nova Akademie, Kalsdorf
Kosten:
340,00 Euro (inkl. 10 % Ust.) für alle 4 Termine
Anmeldeschluss:
Mittwoch, 15. März 2017 - wenn alle 4 Halbtage gemeinsam gebucht werden
Vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) anerkannt.