Vertiefungs- und Reflexionsmodul Casemanagement

Dieses Modul ist der 2.Teil des Lehrgangs Systemisches Case Management und einzeln buchbar.

Auch hier gibt es die Möglichkeit mit dem Diplom abzuschließen, wenn der Umfang des Basismoduls bereits anderwärtig absolviert wurde. Alle Infos zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie im Folder des Lehrgangs Systemisches Case Management.


Das Reflexions- und Vertiefungsmodul bietet aufbauend fundiertes theoretisches Wissen und praxisorientierte Anwendungsmöglichkeiten von Case Management als innovatives Handlungskonzept. Übergeordnetes Ziel ist die Zertifizierung als Case ManagerIn durch die ÖGCC.

Lernergebnisse des Vertiefungs- und Reflexionsmoduls:

  • verfügen über ein vertieftes handlungs- und zielgruppenbezogenes Fachwissen und besitzen eine Verfahrenssicherheit in der Fallsteuerung.
  • sind befähigt fallunabhängig Netzwerke zu nutzen und können aktiv Methoden zur Netzwerkgestaltung einsetzen.
  • haben sich mit den Anwendungsmöglichkeiten sowie Fragestellungen des Systemmanagements und der Organisationsentwicklung kritisch auseinandergesetzt.
  • wissen über Versorgungsstrukturen, rechtliche und ethische Aspekte Bescheid.
  • verfügen über vertiefte Tools der Qualitätssicherung und Evaluation.
  • haben ihre Methodenkompetenz in Kommunikation, Beratung und Reflexion erweitert.
  • haben eine fallbezogene Abschlussarbeit erstellt und diese erfolgreich präsentiert.

Vertiefungsmodul – Umfang: 105 Unterrichtseinheiten
bestehend aus:

  • Online-Seminare: 8 UE theoretische Vertiefung
  • Präsenzseminare: 67 UE arbeitsfeldbezogenes Fachwissen und Anwendung
  • selbstorganisiert: 15 UE Supervision & 15 UE selbstorganisierte Arbeitsgruppen
Termin:
Mo, 30. Mai 2022 bis Fr, 25. November 2022 (105 UE)
Ort:
alpha nova Akademie, Kalsdorf sowie Steiermarkhof, Graz
Online via Zoom
Kosten:
1.690,00 Euro inkl. USt
Anmeldeschluss:
Mo, 16. Mai 2022