NACHHALTIGKEIT im sozialen Arbeitsumfeld

IDEEN entwickeln und umsetzen

„Nachhaltigkeit“ ist in aller Munde und wir alle sollen und können dazu beitragen. Doch was bedeutet das konkret? Welches Potential steckt dazu in meinem unmittelbaren Arbeitsumfeld?
Im Arbeitsalltag gibt es in vielen Bereichen Möglichkeiten für mehr Nachhaltigkeit: bei der Beschaffung und Verwendung von Materialien, im Umgang mit Abfall und Wasser, bei der Verwendung von Energie, in der baulichen Gestaltung, in Bezug auf Mobilität, in Küche oder Kantine, in der Kommunikation u.v.m.
In diesem Seminar gehen wir auf konkrete Anwendungsbereiche in Einrichtung ein und untersuchen, wie sich Rahmenbedingungen und Abläufe so verändern lassen, dass es gute Schritte in Richtung „nachhaltiges Arbeitsumfeld“ sind.

LERNERGEBNISSE – SIE ALS TEILNEHMER*IN

  • beschäftigen sich mit theoretischen Begriffen, die das Themenfeld Nachhaltigkeit/Ökologie umfassen.
  • analysieren die bisherigen Maßnahmen zu den Themen Nachhaltigkeit und Ökologie in Ihrer Einrichtung.
  • erarbeiten Ideen für ein Projekt/Konzept für Ihre Einrichtung und unternehmen erste Schritte.
  • bekommen die Möglichkeit diese ersten Schritte zu reflektieren und ihre
    Ideen weiter zu entwickeln.

REFERENTIN:
Dipl.-Päd.in Sabine Baumer,
Umweltpädagogin im Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark, Projektleitung ÖKOLOG, Umweltzeichen, Naturparkschulen, Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Termin:
Do, 21. Oktober und Do, 25. November 2021, jeweils 9-17 Uhr (16 UE)
Ort:
Steiermarkhof, Ekkehard-Hauer-Straße 33, 8052 Graz
Kosten:
350,00 Euro (inkl. 10 % USt)
Anmeldeschluss:
Do, 7. Oktober 2021