in Liezen: Sucht und Medien

Digitale Medien haben auf viele Menschen eine Sogwirkung. Zunehmend kann vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen jedoch ein exzessiver Medienkonsum beobachtet werden. Die Grenze zur Sucht verläuft fließend.

Medien-, Handy- und Internetsucht sind gebräuchliche Begriffe geworden. In diesem Workshop betrachten wir die spezielle Dynamik digitaler Medien, ihre Wirkung auf Menschen und ihr Suchtpotential. Wir beschäftigen uns auch mit Interventionsmöglichkeiten, um Menschen mit exzessivem Medienkonsum oder Suchtverhalten pädagogisch, psychologisch oder psychotherapeutisch zu unterstützen – ob dies in digitalen Spielen, auf Social Media oder auch in der Onlinepornographie ist.

LERNERGEBNISSE – SIE ALS TEILNEHMER:IN

  • kennen die Wirkung digitaler Medien auf Menschen.
  • wissen wie exzessiver Medienkonsum entsteht und welche Medien überwiegend konsumiert werden.
  • kennen Interventions- und Unterstützungsmöglichkeiten für Kund:innen und Klient:innen.

REFERENT:
Lukas Wagner, MSc, Psychotherapeut, Medienpädagoge, Sexualpädagoge, psychotherapeutisch tätig in freier Praxis in Graz, Arbeitsschwerpunkte: Jugendliche, junge Erwachsene, neue Medien und digitale Lebenswelten.

Termin:
Di, 22. November 2022, 9-17 Uhr (8 UE)
Ort:
Haus der Inklusion, Fronleichnamsweg 13, 8940 Liezen
Im Bedarfsfall online via Zoom
Kosten:
195,00 Euro (inkl. 10 % USt)
Anmeldeschluss:
Di, 8. November 2022
Vom Berufsverband Österreichischer Psycholog:innen (BÖP) anerkannt.
Vom STLP (Steirischer Landesverband der Psychotherapie) anerkannt.