Aus Fehlern lernen!

Eine positive FEHLER- und FEEDBACKKULTUR entwickeln.

Fehler zu machen ist menschlich und Bestandteil des Arbeitslebens. Werden Fehler nicht als Bedrohung, sondern als Chance gesehen, können sie konstruktiv bearbeitet werden. Daraus kann unmittelbar eine Verbesserung
für die Zukunft abgeleitet werden. Wichtig dabei ist, wie die Führungskraft mit Fehlern umgeht. Wird mit Fehlern konstruktiv und lösungsorientiert umgegangen, führt dies zu einer höheren Verbundenheit innerhalb eines Teams und des Unternehmens.
Eine gute Fehlerkultur schafft eine Basis, in der Vertrauen wachsen kann, weil MitarbeiterInnen keine Angst vor unverhältnismäßigen Konsequenzen haben müssen. So können Menschen sich einbringen und ihr volles Potential entfalten.

LERNERGEBNISSE – SIE ALS TEILNEHMER/IN

  • reflektierten Ihr Verhältnis zu Fehlern und die bestehende Fehlerkultur in Ihrer Einrichtung/Organisation.
  • wissen wie (eigene) Fehler als Ressource genutzt werden können.
  • können in Ihrem Team/Ihrer Einrichtung eine positive Fehlerkultur implementieren.
  • können Arbeits- und Verhaltensfehler konstruktiv ansprechen.
  • kennen Maßnahmen und Instrumente zur Fehlerbearbeitung und können Feedback passend einsetzen.

REFERENTIN:
Ulrike Horky, MSc, Master-Abschluss in Supervision, Coaching, Organisationsentwicklung, Trainerin für Leadership, Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation, NLP-Lehrtrainerin und -Lehrcoach, ÖDV-NLP, Erwachsenenbildnerin.

Termin:
Mo, 9. Dezember 2019, 9-17 Uhr (8 UE)
Ort:
Steiermarkhof, Ekkehard-Hauer-Straße 33, 8052 Graz
Kosten:
180,00 Euro (inkl. 10 % USt)
Anmeldeschluss:
Mo, 25. November 2019