Achtsamkeitsbasierte STRESSREDUKTION in der (psycho-) sozialen Arbeit

Achtsamkeit findet zunehmend Eingang in Betreuung, Pädagogik und Beratung. Dieser Ansatz kann dabei helfen, präsenter und gelassener mit sich und Kund:innen/Klient:innen zu sein. Die veränderte Haltung führt zu einer positiven Veränderung der Begegnungen in der gemeinsamen Arbeit zwischen Professionellen und Klient:innen und vermindert den Stress, den diese Begegnungen verursachen können.

In diesem Seminar beschäftigen Sie sich darüber hinaus auch mit konkreten Möglichkeiten der Achtsamkeit in Begegnung und Kommunikation. Meditations- und Yogaübungen bilden hierbei den Ausgangspunkt für Übungen wie achtsames Zuhören oder Varianten des achtsamen Dialogs.

BITTE MITBRINGEN: bequeme Kleidung, eine Matte und eine Decke

LERNERGEBNISSE – SIE ALS TEILNEHMER:IN

  • üben sich mit Hilfe kurzer Achtsamkeitsübungen zu sammeln und diese Sammlung in Situationen der Begegnung einfließen zu lassen.
  • lernen damit eine Methode kennen, die Ihnen dabei hilft sich eigener Gefühle und Reaktionsmuster bewusster zu werden und kreativer mit ihnen umzugehen.
  • haben Übungen kennengelernt, die Sie – nachdem Sie diese selbst praktiziert haben – auch in ihren Beruf einfließen lassen können.

REFERENTEN:
Dr. Helmut Renger, Psychiater und Psychotherapeut, MBSR und MBCT Lehrer, langjährige Praxis in Zen Meditation, Yoga, Tai Chi und Qi Gong.
Mag. Jörg Trettler, Psychologe, MBSR und MBCT Lehrer, langjährige Praxis in tibetischer Meditation und tibetischem Yoga.


FEEDBACK von ehemaligen Teilnehmer:innen:

„Das Seminar regt an zu mehr und zum Regelmäßigen tun! Danke!“
„Ein gutes & spüriges Referententeam, die Harmonie und Gelassenheit ausstrahlen & Achtsamkeit üben und sind.“
„Private wie auch berufliche Bereicherung.“

Termin:
Fr, 25. November 2022, 9-17 Uhr (8 UE)
Ort:
Bildungshaus Schloss Retzhof, Dorfstraße 17, 8430 Wagna
Kosten:
195,00 Euro (inkl. 10% USt)
Anmeldeschluss:
Do, 21. November 2019
Vom Berufsverband Österreichischer Psycholog:innen (BÖP) anerkannt.