Es lohnt sich, einen STIFT zu haben

SCHREIBEN in der BERATUNG

Im Seminar wird gezeigt, wie Schreiben in Beratungsprozessen integriert werden kann. Anhand konkreter Beispiele wird vorgeführt, wie sich Methoden schreibend umsetzen lassen. Texte, die im Rahmen der schreibtherapeutischen Arbeit der Referentin entstanden sind und die Wirkungsforschung veranschaulichen die Wirksamkeit von Schreiben als Mittel in der Beratung. Die verschiedenen Interventionen werden im Laufe des Seminars geübt und der passende Einsatz diskutiert.

Themen wie,
• schreibend auf die „Wunderfrage“ antworten,
• innere Anteile schreibend präzisieren,
• Externalisieren – ein Paradebeispiel für die Arbeit mit dem Schreiben,
• Internalisieren – Lösungen festschreiben,
• welche Texte, welche Gattungsformen eignen sich,

stehen im Mittelpunkt des Seminars.

LERNERGEBNISSE – SIE ALS TEILNEHMER*IN

  • kennen unterschiedliche Interventions- und Einsatzmöglichkeiten von Schreiben.
  • wissen, worauf es dabei zu achten gilt.
  • erfahren, wie Schreiben in Beratungsprozessen wirkt.
  • probieren Methoden in praxisbezogenen Fallbeispielen aus und reflektieren diese.

REFERENTIN:
Dr.in Carmen Unterholzer, systemische Einzel-, Paar- und Familientherapie am Institut für Systemische Therapie (IST, Wien), Lehrtherapeutin für systemische Familientherapie bei der ÖAS (Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Studien, Wien). Autorin von „Es lohnt sich, einen Stift zu haben“, Carl Auer-Verlag 2017.

Termin:
Mo, 4. und Di, 5. Oktober 2021, jeweils 9-17 Uhr (16 UE)
Ort:
alpha nova Akademie, Kalsdorf
Kosten:
350,00 Euro (inkl. 10 % USt)
Anmeldeschluss:
Mo, 20. September 2021