FÜHREN mit Hirn und Neuer Autorität

Nicht nur in der pädagogischen Arbeit sind Präsenz, Beharrlichkeit und Vernetzung unerlässlich – auch in der Führung gewinnen diese Begriffe an Bedeutung.
Diese Form der Beziehungsgestaltung als Führungsansatz steht in diesem Seminar im Fokus. In Verbindung mit neurologischen Grundlagen wird praktisch veranschaulicht, wie man beziehungsorientiert stärken kann, ohne seine Macht zu missbrauchen.

Mit – Ihren – Beispielen aus der Praxis werden die Sieben Säulen der Neuen Autorität auf das Thema Führung in Einrichtungen und Unternehmen hin adaptiert, erprobt und reflektiert.

LERNERGEBNISSE – SIE ALS TEILNEHMER*IN

  • kennen neurobiologische Grundlagen und wissen um deren Anwendbarkeit in der Führung und Begleitung von Menschen.
  • kennen das Konzept und die Sieben Säulen der Neuen Autorität.
  • wissen wie man das Konzept der Neuen Autorität in Unternehmen integrieren kann.
  • arbeiten an eigenen Führungsbeispielen.
  • können in schwierigen Führungssituationen die Ruhe bewahren und selbstkontrolliert handeln.

REFERENT:
Mag. Wolfgang Binder, Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (VT), NVR-Trainer.

Termin:
Mi, 26. Mai 2021, 9-17 Uhr (8 UE)
Ort:
TPZ - Therapiezentrum Söding, Bahnhofstraße 59, 8561 Söding-St. Johann
Im Bedarfsfall online via Zoom
Kosten:
185,00 Euro (inkl. 10 % USt)
Anmeldeschluss:
Mi, 12. Mai 2021
Vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) anerkannt.