in Fürstenfeld: FREIHEIT versus SICHERHEIT?

Rechtliche Fragen im Betreuungsalltag - Onlineseminar

In der Begleitung und Betreuung von Menschen mit Behinderungen treten immer wieder rechtliche Fragen auf.
Eine davon betrifft das Spannungsfeld zwischen dem Recht auf selbstbestimmte Lebensführung der Kund*innen auf der einen Seite und der Einhaltung von beruflichen Sorgfaltspflichten der Betreuer*innen auf der anderen Seite.

Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen – kurze Einführung in öffentliches Recht, Zivil- und Strafrecht
  • Grund- und Freiheitsrechte
  • Von der UN-Behindertenrechtskonvention zum Erwachsenenschutzgesetz
  • Freiheit versus Sicherheit (HeimAufenthaltsgesetz)
  • Fachkompetenz und allgemeine Berufspflichten
  • Haftungsrechtliche Grundlagen nach ABGB
  • DienstnehmerInnenhaftung
  • Organisationsverantwortung
  • Freiheitsrechte und COVID-19

LERNERGEBNISSE – SIE ALS TEILNEHMER*IN

  • haben einen Überblick über spezifische rechtliche Grundlagen.
  • üben rechtliche Texte und Entscheidungen zu lesen.
  • beschäftigen sich mit dem Thema Haftung im Gesundheits- und Sozialbereich.

REFERENTIN:
Mag.a Anita Adamiczek,
BSc, Juristin, Studium der Gesundheits- und Pflegewissenschaften. Masterstudium Medizinrecht laufend. Tätig im Verein Vertretungsnetz, Bewohner*innenvertretung.


FEEDBACK von ehemaligen Teilnehmer*innen am Seminar:

„Trockenes Thema gut und abwechslungsreich aufbereitet; Komplexität mit Praxisbezug gekoppelt.“

„Aufschlussreich, Sehr interessant! Sehr gut das Thema vermittelt“