FORENSIK

Risiken und Möglichkeiten

Immer mehr Wohneinrichtungen, Pflegeeinrichtungen und Tagesstrukturen stellen sich der herausfordernden Aufgabe, psychiatrisch erkrankte Menschen, die eine Straftat begangen haben, zu betreuen.
Dazu braucht es aktuelles Wissen über psychiatrische Erkrankungen und Rechtsfragen, einen geschulten Umgang und eine reflektierte persönliche Haltung.

In diesem Seminar wird auf psychiatrische Diagnosen und ihren Zusammenhang mit gewalttätigem Verhalten eingegangen. In weiterer Folge werden Risikofaktoren, Behandlungsprozesse und Handlungsabläufe sowie ein konkretes Risikomanagement besprochen und bearbeitet.

LERNERGEBNISSE – SIE ALS TEILNEHMER/IN

  • wissen über die Bedeutung sowie die aktuelle Rechtslage zur forensischen Psychiatrie Bescheid.
  • haben einen Überblick über psychiatrische Erkrankungen in diesem Zusammenhang.
  • beschäftigten sich mit Risikoaspekten.
  • reflektierten Ihre persönliche Haltung als pflegende / betreuende Person.

REFERENTIN:
Mag.a Anita Raiger, MA, Forensische Psychologin, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Mediatorin, gerichtlich beeidigte & zertifizierte Sachverständige mit dem Schwerpunkt auf Gefährlichkeits- und Rückfallprognosen von Gewalt- und Sexualstraftätern.

Termin:
Di, 3. November 2020, 9-17 Uhr (8 UE)
Ort:
alpha nova Akademie, Kalsdorf
Kosten:
185,00 Euro (inkl. 10% USt)
Anmeldeschluss:
Di, 20. Oktober 2020
Vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) anerkannt.