Sozialpsychiatrischer GRUNDLEHRGANG

Dieser ressourcenorientierte Lehrgang ermöglicht den Teilnehmenden, die für ihre anspruchsvolle Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen erforderlichen fachlichen und persönlichen Kompetenzen zu erwerben.
Die Ressourcen der KundInnen/KlientInnen besser zu erkennen und diese zu fördern sowie die eigenen Handlungskompetenzen zu erweitern, steht dabei  im Fokus.

Zielgruppe:

  • MitarbeiterInnen stationärer, teilzeitbetreuender und mobiler Einrichtungen im sozialen Bereich (aus Betreuung, Begleitung, Pflege, ..)
  • AssistentInnen (Freizeit, Arbeit …)
  • QuereinsteigerInnen

Umfang:
108 UE Anwesenheit
26 UE Selbstlernphasen
= 134 Unterrichtseinheiten (100 Stunden)

Inhalte & Termine:
Einstieg – 13. September 2016
Einführung in die Sozialpsychiatrie – 14. September 2016
Fachkompetenz 1: Psychiatrisches Grundwissen – 19. und 20. Oktober 2016
und 16. und 17. November 2016
Handlungskompetenz 1: Umgang mit herausforderndem Verhalten
und besonderen Situationen – 10. und 11. Jänner 2017
Fachkompetenz 2: Rechtliche Grundlagen – 16. Februar 2017
Zwischenreflexion & Selbstlernprozess – 16. Februar 2017
Fachkompetenz 3: Neurologisches Grundwissen/Doppel- und
Mehrfachdiagnosen – 17. Februar und 2. und 3. März 2017
Handlungskompetenz 2: Selbstreflexion & Fallbesprechung –
27. und 28. März 2017
Handlungskompetenz 3: Umfeldarbeit, Abschluss – 28. März 2017

ReferentInnenteam:
Mag. Wolfgang Binder, Manuela Burger MAS, Mag.a Petra Gütl, Mag.a Elke Mori, Dr.in Gerda Peschel, Dr. Stefan Sinz, Mag. Hannes Waldauer

Eine ausführliche Lehrgangsbeschreibung zum Download finden Sie hier:
Folder Sozialpsychiatrischer Grundlehrgang.