RUFANGEBOT

SOZIALPÄDAGOGISCHE FAMILIENDIAGNOSEN – Lehrgang

Die Sozialpädagogischen Diagnosen und die Sozialpädagogischen Familiendiagnosen orientieren sich an den Selbstdeutungen der jungen Menschen und ihrer Familien und tragen dazu bei, ein Arbeitsbündnis zwischen den ProfessionistInnen und den Familien, als entscheidenden Erfolgsfaktor der Hilfen, zu schaffen.

Die Sozialpädagogischen Diagnosen und die Sozialpädagogischen Familiendiagnosen sind eine partizipative Methode und versteht sich als dialogische Interaktionsdiagnose, die eine aktive Zusammenarbeit und ein gegenseitiges Verständnis fördert und die Grundlage für Zielvereinbarungen und die Auswahl von Hilfsmaßnahmen liefert.
LERNZIELE:
Ziel des Lehrganges ist das Erlernen der Methode der Sozialpädagogischen Kinder- und Jugenddiagnose und/oder der Sozialpädagogischen Familiendiagnose. Anhand von Fallbeispielen werden praktische diagnostische Kompetenzen eingeübt. Das vermittelte theoretische Konzept der Methodik soll das vertiefte Fallverständnis untermauern.

ZIELGRUPPE:
Einrichtungen mit Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe.

UMFANG UND ABSCHLUSS:
Der Lehrgang umfasst 7,5 Tage.
Zum Kennenlernen der Methode, kann ein individuelles Angebot maßgeschneidert auf die jeweilige Institution angeboten werden.
Es besteht die Möglichkeit ein Zertifikat „Fachkraft für Sozialpädagogische Familiendiagnose“ zu erlangen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Gerne erstellen wir für Ihr Unternehmen ein maßgeschneidertes Angebot!
Preise und Termine auf Anfrage.
Sie erreichen uns per e-mail unter akademie@alphanova.at
sowie unter der Telefonnummer 03135 / 56 382-16.