PSYCHOPHARMAKA und ihr Zusammenwirken mit PSYCHOTHERAPIE

Psychiatrische Erkrankungen werden in der Praxis häufig medikamentös UND psychotherapeutisch behandelt – und viele Studien empfehlen eine solche Kombinationsbehandlung.
Dieses Zusammenwirken zweier Behandlungsmethoden wird aber selten bewusst thematisiert – gerade dadurch kann aber in der klinischen Praxis der Behandlungserfolg optimiert werden.

Im Seminar soll das Wissen über Psychopharmaka aufgefrischt werden, wobei ein Fokus auf die komplexen Beziehungsebenen im System PatientIn – Arzt/Ärztin – PsychotherapeutIn – Assistenz/Betreuung gelegt wird.

LERNERGEBNISSE – SIE ALS TEILNEHMER/IN

  • haben einen Überblick über die psychiatrischen Krankheitsgruppen und ihre gesicherten Behandlungsmethoden.
  • wissen über die wichtigsten Psychopharmaka und ihre Bedeutung im psychotherapeutischen Kontext Bescheid.
  • kennen die Wechselwirkung zwischen Psychotherapie und Psychopharmaka ebenso wie die Nebenwirkungen beider Methoden.

BESONDERS EMPFEHLENSWERT für Personen mit Basiswissen über psychiatrische Erkrankungen.

REFERENT:
Dr. Stefan Sinz, Facharzt für Psychiatrie in der freien Praxis, ärztlicher Leiter der Suchtberatung Obersteiermark, Psychotherapeutische Ausbildung u.a. auf dem Gebiet der systemischen Therapie und Psychoanalyse

Termin:
Montag,13. März 2017, 9-17 Uhr (8 UE)
Ort:
alpha nova Akademie, Kalsdorf
Kosten:
180,00 Euro (inkl. 10 % Ust.)
Anmeldeschluss:
Freitag, 24. Februar 2017
Vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) anerkannt.