BASALE KOMMUNIKATION nach Winfried Mall ®

Kommunikation ohne Voraussetzungen

Jeder Mensch lebt im Austausch mit seiner Umwelt. Selbst im Atmen teilt man sich mit. In der Begleitung von Menschen mit sehr hohem Unterstützungsbedarf kommt es darauf an, auch kleinste Ansätze von Kommunikation wahrnehmen zu lernen. Erst dann kann es gelingen, angemessen darauf zu antworten.
Basale Kommunikation nach Winfried Mall® zeigt einen konkreten Weg, mit Menschen mit basalen Bedürfnissen einen – oft sehr körperbezogenen – Austausch zu erleben.

Im Fokus steht die konkrete Begegnung, die gegenseitige Wahrnehmung, das sich aufeinander Einlassen … ganz frei von Anforderungen (prä-intentionale Kommunikation):
„Es ist gut, dass du da bist, so wie du bist, und wir sind miteinander im Austausch!“

In diesem Workshop braucht es die Bereitschaft, sich auf körperorientierte Selbsterfahrungs- und Partnerübungen einzulassen, wobei letztlich jede/r die eigenen Grenzen selbst bestimmt.

LERNERGEBNISSE – SIE ALS TEILNEHMER/IN

  • können die Kommunikationssituation von Menschen mit basalen Bedürfnissen besser verstehen und wissen um die Bedeutung von präintentionaler – d.h. zweckfreier – Kommunikation.
  • steigerten Ihre Sensibilität für die Wahrnehmung körperlicher Ausdrucksweisen bei sich und Ihrem Gegenüber.
  • haben den Ansatz der Basalen Kommunikation nach Winfried Mall® kennengelernt und selbst erprobt.
  • erlebten mit diesem Ansatz einen Weg, Kommunikationsstörungen zu vermeiden bzw. an Ihrer Überwindung zu arbeiten.

BESONDERS EMPFEHLENSWERT für Personen, die mit Menschen mit basalen Bedürfnissen arbeiten: Menschen mit schwersten (Mehrfach-)Behinderungen, autistischem Verhalten, Demenz- sowie Wachkoma-PatientInnen usw.